1899 Hoffenheim Juniorinnen
Mittwoch, 23. April 2014
       
   

Aktuelle Artikel | Suchen | Syndication

Frauen Bundesliga, Frauen RegionalligaPersonelle Änderungen 2013/14

Schlee und Rauschenberger verlassen Hoffenheim
Drei Wochen vor dem Auftakt der Saisonvorbereitung stehen bei 1899 Hoffenheim zwei Abgänge fest. Jennifer Schlee wird den Verein in Richtung Niederkirchen verlassen, Tabea Rauschenberger zumindest für ein Jahr nicht im Trikot der TSG auflaufen. Sie geht in die USA. Auch innerhalb des Vereins gibt es personelle Verschiebungen. 

Schlee kam 2009 von ihrem Heimatverein nach Hoffenheim und spielte zunächst zwei Jahre bei den U17-Juniorinnen, bevor sie 2011 in den Kader der ersten Mannschaft hochgezogen wurde. Unter U17-Trainer Frank Fürniß feierte die 18-Jährige zwei große Erfolge: 2010/11 wurde sie Süddeutsche Meisterin, 2011/12 gewann sie mit den U17-Juniorinnen die Deutsche Meisterschaft. In der 2. Bundesliga agierte Schlee meist als Ergänzungsspielerin, kam in zwei Jahren insgesamt auf 25 Einsätze und erzielte neun Tore. Um Spielpraxis zu sammeln, wurde die Angreiferin auch im Team der Regionalliga eingesetzt. In der abgelaufenen Saison hatte sie fünf Einsätze und erzielte dabei drei Tore. Ab der kommenden Saison läuft Schlee für den 1. FFC Niederkirchen in der 2. Bundesliga auf. 

Tabea Rauschenberger geht nach ihrem Abitur für ein Jahr in die USA. An der Ostküste im Bundesstaat New York wird die 19-Jährige ein Jahr verbringen und dort auch Fußball spielen. Die gebürtige Pforzheimerin trug seit 2007 das Trikot der Hoffenheimerinnen. Mit den U17-Juniorinnen wurde sie 2010 als Spielführerin Süddeutsche Meisterin. In den vergangenen drei Jahren stand sie im Kader der ersten Mannschaft. Insgesamt durfte Rauschenberger 23 Mal in der 2. Liga auflaufen und erzielte ein Tor. In der vergangenen Saison wurde sie hauptsächlich in der Regionalliga eingesetzt. 

Pankratz zurück aus Portugal

Weitere personelle Veränderungen gibt es innerhalb des Vereins. Birgit Prinz wird der Mannschaft in der kommenden Saison auch nicht mehr als Aushilfe zur Verfügung stehen und nicht mehr in der 1. Liga spielen. Dem Verein bleibt sie als Sportpsychologin aber weiterhin erhalten. In der Akademie übernimmt sie die psychologische Betreuung der Juniorenteams und unterstützt außerdem die Frauenmannschaften sowie die U17-Juniorinnen. 

Chantal Fuchs hat sich dazu entschieden, in den Kader der zweiten Mannschaft zu wechseln. Sie stand zuletzt im Zweitligakader und wird ab sofort das Team von Sigfried Becker und Lena Forscht in der Regionalliga unterstützen. Leonie Pankratz ist für Trainer Jürgen Ehrmann dagegen wieder eine Option. Nach ihrem sechsmonatigen Aufenthalt in Portugal, wo sie mit Boavista Porto portugiesische Pokalsiegerin wurde, kehrt Pankratz zurück zu 1899 Hoffenheim. 

erstellt am 18.06.2013 von 1899 News Autor

Vorige Seite | Nächste Seite

Kommentare

News Archiv

Neueste Fotos
Torjubel 6:0
FC Bayern München II - 1899 Hoffenheim 1:4
FC Bayern München II - 1899 2:3
Tabea Waßmuth
Trainingslager U16 - Zeitmessung

Datenschutzerklärung  |  Impressum Copyright 2007 TSG 1899 Hoffenheim Frauenfussball
powered by maiersoft internet solutions